Industrie & Kultur

Hauerschicht - Grubenfahrt auf Zeche Nachtigall, LWL-Industriemuseum

 

Bergbau intensiv erleben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit der Stilllegung der Bergwerke Prosper-Haniel in Bottrop und Anthrazit Ibbenbüren endete der deutsche Steinkohlenbergbau und somit ein Stück Industriegeschichte. Trotz allem ist das Interesse am Bergbau und den damit verbundenen Themen sehr groß. 

 

Daher wurde in Kooperation mit der RAG Aktiengesellschaft und dem LWL-Industriemuseum eine entsprechende Möglichkeit geschaffen: Die Hauerschicht - Grubenfahrt auf Zeche Nachtigall ist ein spannendes und authentisches Angebot, das die Tradition der Besuchergrubenfahrten fortführt.

 

Eine aktuelle Präsentation mit Film wirft einen umfassenden Blick auf den Steinkohlenbergbau. Gleichzeitig wird der Fokus auf die Nachbergbauzeit im Ruhrgebiet gelenkt. Während der gesamten Hauerschicht sind technische, soziale und historische Aspekte zentrale Themen. Bei der Vorführung der 130 Jahre alten Dampffördermaschine gibt es Bergbautechnik des 19. Jahrhunderts in Aktion zu sehen. Der Blick in den Schacht Hercules vermittelt die technischen Herausforderungen den Weg in die Tiefe anzutreten.

 

In der Kaue rüsten sich die Besucher mit Helm, Geleucht und Grubenjacke aus, dann heißt es 'Glück auf!' zur Grubenfahrt. Das Bergwerk befahren, besichtigen und dabei echte Kohleflöze entdecken, ist ein wirklich authentisches  Erleben der Atmospähre untertage. Auf anschauliche Art tauschen sich die Teilnehmer mit den begleitenden Fachleuten aus und erfahren viel Wissenswertes rund um den Abbau des schwarzen Goldes. Themen wie die Sicherung des Grubengebäudes, das Wiedererschließen des Dünkelbergstollens und das eigene Ausprobieren von historischen Gewinnungsmitteln stehen auf dem Programm. Nach der Grubenfahrt stärkt sich die Gruppe bei einem deftigen bergmännischen Imbiss und kühlen Getränken. Dabei besteht die Gelegenheit den Tag Revue passieren zu lassen.

 

Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist eine gute körperliche Beweglichkeit – Unebener Boden, fehlende Stehhöhe und schwaches Licht kennzeichnen die Grube.

 

  • Einführende Präsentation 'Steinkohlenbergbau heute', mit Kalt- und Heißgetränken
  • Thematisierung 'Der Weg in die Tiefe' am Schacht Hercules
  • Befahrung des Nachtigall- und Dünkelbergstollens, sowie Abbau und Streckenvortrieb in der Flözstrecke
  • Vorführung von historischen Maschinen über und unter Tage
  • deftiger Imbiss und kühle Getränke, inkl. Bergmannsschnapps im "blauen Salonwagen"

 

Dauer: ca. 5 Stunden. Teilnehmerzahl max. 12 Personen. Erwachsene und Kinder ab 10 Jahre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Buchbar für Gruppen zu Ihrem Wunschtermin - unabhängig der unten stehenden Termine:

Pro Person 20 € inkl. Essen, Getränken und Eintritt ins Museum, zzgl. 150 € Führungsentgelt (einmalig für Ihre Gruppe).

 

 

Sie möchten alleine oder z.B. mit zwei bis vier weiteren Personen an der Hauerschicht teilnehmen?          Kein Problem, ein offenes Angebot für einzelne Personen findet an den unten genannten Terminen statt.Pro Person 35 € inkl. Essen, Getränke und Eintritt ins Museum.

 

 

Termine 2020 für Einzelbesucher:                      Infofilm    





Mai 2020

  • 08.05.2020 - Beginn 12:30 Uhr

             ENTFÄLLT*


Juni 2020

  • 05.06.2020 - Beginn 12:30 Uhr
  • 06.06.2020 - Beginn 11:00 Uhr

             ENTFALLEN*



Weitere Termine in Vorbereitung.

 



























Hinweis:

Das Team der Zeche Nachtigall und der Hauerschicht freuen sich, nach der Schließung wegen der Corona-Pandemie seit dem 5. Mai 2020 wieder für Sie geöffnet zu haben.

Von Dienstags bis Sonntags ist die Zeche Nachtigall für den Publikumsbetrieb geöffnet - jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr.


Zu sehen und erleben gibt es auch übertage eine Menge: Es werden regelmäßige Fahrten mit der Feld-/Grubenbahn angeboten, die Dauerausstellung "Der Weg in die Tiefe" erlaubt, u.a. einen Blick in den ehemaligen Hauptförderschacht Hercules und die historische Dampffördermaschine darf bestaunt werden.

Wir stehen Euch bei einem Besuch jederzeit gern Rede und Antwort - sprechen Sie uns einfach an.


* Es werden zurzeit keine Führungen durch die Grube angeboten. Aber es wird an einem Konzept für Kleingruppen gearbeitet, das - falls genehmigt - Hygiene- und Sicherheitsstandards garantiert. Sobald dies möglich ist und ab wann wir wieder Hauerschichten anbieten können, erfahren Sie hier.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort für Sie da und geben gerne Auskunft, Wissenswertes rund um den Bergbau und Hintergrundinfos zur Geschichte der Zeche Nachtigall - sprechen Sie uns jederzeit gern an.


Besuchen Sie uns auch auf Instagram und Facebook.



In diesem Sinne, bleiben Sie gesund.


Glück auf!




Infos und Buchungen:

 

Zwecks Buchung der oben genannten Termine setzten Sie sich bitte direkt mit dem LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Verbindung. Dienstags bis Sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr unter:

  

Telefon: 0 23 02 - 93 66 4 10

 

Email: Shop.Zeche-Nachtigall(at)lwl.org

 

 

Individuelle Termine für Gruppen nach Vereinbarung möglich. Auf Grund der großen Nachfrage zu den offenen Terminen, wird für feste Gruppen die Buchung eines individuellen Termins dringend empfohlen.

 

 

Anfrage Gruppentermine:

 

Email info(at)boerje-nolte.de oder telefonisch 0 23 02 - 93 66 4 10 .

 

 


Die Hauerschicht - Grubenfahrt auf Zeche Nachtigall und das LWL-Industriemuseum finden Sie u.a. auf Facebook, Instagram .



Besucherstimmen:

 

"Es war ein wirklich rundherum gelungenes Erlebnis bei schönstem Wetter und bester Laune. Angefangen vom herzlichen und offenen Empfang, über die Einführung im Blauen Salon und einem superinteressantem Vortrag und natürlich dann die Grubenfahrt mit tollen Eindrücken und umfangreichen Informationen. Ein Ausflug der Extraklasse! Wirklich sehr eindrucksvoll.

Auch der gelungene Ausklang bei Getränken und deftigem Grünkohleintopf, bei dem jeder noch einmal die letzten Stunden Revue passieren lassen konnte - KLASSE!!! WIRKLICH TOLL !!!!"

 

"Für den informativen und kurzweiligen Tag möchten wir uns bei allen bedanken, die zu diesem Programm und zur Organisation insgesamt  beigetragen haben. Ein schönes Erlebnis über das wir in den letzten 3 Tagen schon vielen Freunden und Bekannten, Kollegen und der Familie berichtet haben. Weiter so und Glückauf !!"

 

Pressestimmen:

 

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/bergbau/in-dieser-zeche-ist-noch-lange-nicht-schluss-55891144.bild.html

 

http://www.lokalkompass.de/witten/kultur/glueck-auf-leser-starten-zur-hauerschicht-d576594.html

 

https://www.lwl.org/pressemitteilungen/mitteilung.php?urlID=34250#.VJRb4AAEM



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grubenfahrt

Copyright Börje Nolte. Bilder: LWL-Industriemuseum Jürgen A. Appelhans & Anne Hudemann. RAG Aktiengesellschaft Tobias Römer. Lichtblick Olaf Ziegler. Privat Maurice Lammers,

Daniela Schnitzler, Ulrich Kolbe. Video: Thomas Kuncl